Rob Greenfield: Der Mann hinter dem Müll-Aktivisten

Mit einem ungewöhnlichen Projekt macht der Umweltaktivist Rob Greenfield derzeit die Bürger New Yorks auf Verschwendung natürlicher Ressourcen im Alltag aufmerksam: Während er sonst auf einen sparsamen und ökologischen Lebenswandel achtet, hat Greenfield es sich zum Ziel gesetzt, einen Monat lang auf dem landesüblichen Konsumniveau zu leben und allen Müll, den er produziert, bei sich zu tragen.

Meistgelesene Artikel
EditorialHeini Staudinger

Ausgabe 51

2 Minuten

RedeMilo Rau

Die Rückeroberung der Zukunft

22 Minuten

BuchrezensionAlexander Behr

Der »Seneca-Kollaps« unserer Gesellschaft

6 Minuten

Short CutsMarianne Williamson

Unsere tiefste Angst

1 Minute

Short CutsVirginia Satir

Mein Bekenntnis zur Selbstachtung

3 Minuten

EmpfehlungBrennstoff Redaktion

DAS KONGO TRIBUNAL Zusatzvorstellung und Diskussion am 24.4.

1 Minute

RedeGregor Gysi

Der Prophet

9 Minuten

EssaiHuhki Henri Quelcun

Null Toleranz für Selbstentmächtigung

4 Minuten

GEA MAMAChristian Pomper

Wirtschaften geht jetzt auch gemeinsinnig

3 Minuten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen