Wolfgang Lalouschek: Der Tag, an dem ich alles hinschmeiße | Buch Shortcut

Wolfgang Lalouschek
Der Tag, an dem ich alles hinschmeiße
Wege aus der Krise und wie man sie findet

Alles hinschmeißen! Etwas ganz anders machen! Endlich die eigenen Träume verwirklichen! Ein wirklich verführerischer Gedanke. Doch warum machen es so wenige Menschen?

… Die Formulierung, „alles hinzuschmeißen“, erinnerte mich anfangs auch eher an einen Aktionismus, der an den eigenen Mustern letztlich doch nichts ändert. Die Revolution mag verführerisch sein – doch blicke auf den Tag nach der Revolution!

Eher meiner Haltung und meinen Gedanken entspricht die Aussage eines erfahrenen Kollegen, die ich vor vielen Jahren gehört habe: „Es gibt kein Problem, das nicht durch Entwicklung gelöst werden kann.“

Und solche Entwicklungen, die sich in Schritten vollziehen, in einem Wechselspiel zwischen äußeren und inneren Veränderungen, oft mit Ambivalenzen, Phasen rascher Veränderung und dann wieder Rückschritten, in einer Mischung aus Hoffnung und Sorge und hoffentlich mit Möglichkeiten der Reflexion des Nachspürens, erlebe ich bei meinen Patienten, bei mir selbst und den mir nächststehenden Menschen.
Denn Stabilität ist eine Illusion: Wenn wir uns nicht verändern, werden wir verändert. Wenn wir nicht gestalten, werden wir gestaltet. Wenn wir nicht handeln, werden wir behandelt.

****

 

Artikelbild: Buchcover Ausschnitt / © Ecowin

Weiterführendes zum Thema

Artikel dieser Ausgabe
WaldsterbenJens Schlüter

Wald am Abgrund | von Jens Schlüter

11 Minuten

Brennstoff No. 57R.M. Rilke + Heini Staudinger

Wolle die Wandlung | Zu einem Gedicht von Rilke | von Heini Staudinger

3 Minuten

Brennstoff No. 57Ursula Baatz

Jeremias – Propheten des Lebendigen | von Ursula Baatz

5 Minuten

Brennstoff No. 57Brennstoff Redaktion

"Die Öko-Katastrophe" | Neues Buch im Rubikon-Verlag

2 Minuten

Brennstoff No. 57Heini Staudinger

Joseph Roth: Hiob — Roman eines einfachen Mannes | GeGeGe

1 Minute

Durch die Seitennutzung stimmen Sie der Verwendung eines Cookies zu. Info dazu

Wir verwenden ein übliches, standardisiertes Cookie und nutzen es nur in der einfachsten Form: Es zählt, wie oft eine einzelne Seite des Brennstoff aufgerufen wird. Unser Cookie wird für keine anderen Zwecke verwendet. – Die Redaktion

Schließen