Unsere tiefste Angst

Unsere tiefste Angst

ist nicht, dass wir unzulänglich, un­sere tiefste Angst ist, dass wir über die Maßen macht­voll sind.

Es ist unser Licht, vor dem wir am meisten erschrecken, nicht unsere Dunkelheit.

Wir fragen uns: Wer bin ich, dass ich so brillant, großartig, talentiert, fabelhaft sein sollte?

Aber wer bist du denn, dass du es nicht sein solltest?

Du bist ein Kind Gottes. Dich klein zu halten, dient der Welt nicht.

Dich klein zu halten, damit die anderen um dich herum sich nicht unsicher fühlen: das hat nichts mit Erleuchtung zu tun.

Wir sind dazu bestimmt, zu leuchten wie Kinder.

Wir sind geboren, um die Größe Gottes, der in uns lebt, zu verwirklichen.

Und diese Größe ist nicht nur in ei­ni­gen von uns, sie ist in jedem Menschen.

Und wenn wir unser Licht leuchten lassen, dann geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, das selbe zu tun.

Wenn wir selbst von Angst frei sind, dann sind die anderen durch unser Dasein auch frei.

 

MARIANNE WILLIAMSON, Rückkehr zur Liebe

Dieser Text wird oft fälschlich  Nelson Mandela zugeschrieben.

 

Artikel dieser Ausgabe
EditorialHeini Staudinger

Ausgabe 51

2 Minuten

EssayUrsula Baatz

#metoo

3 Minuten

EssayHuhki Henri Quelcun

Null Toleranz für Selbstentmächtigung

4 Minuten

Short CutsGene Sharp

Die Fabel vom Affenmeister

2 Minuten

RedeMilo Rau

Die Rückeroberung der Zukunft

22 Minuten

InterviewHumberto Maturana und Bernhard Pörksen

Die Ohnmacht der Macht

9 Minuten

BuchrezensionAlexander Behr

Der »Seneca-Kollaps« unserer Gesellschaft

6 Minuten

BuchrezensionAlexander Behr

Wenn Entwicklungshilfe dem Grenzschutz dient

5 Minuten

Short CutsVirginia Satir

Mein Bekenntnis zur Selbstachtung

3 Minuten

Short CutsMarianne Williamson

Unsere tiefste Angst

1 Minute

GEA MAMAChristian Pomper

Wirtschaften geht jetzt auch gemeinsinnig

3 Minuten

Durch die Seitennutzung stimmen Sie der Verwendung eines Cookies zu. Info dazu

Wir verwenden ein übliches, standardisiertes Cookie und nutzen es nur in der einfachsten Form: Es zählt, wie oft eine einzelne Seite des Brennstoff aufgerufen wird. Unser Cookie wird für keine anderen Zwecke verwendet. – Die Redaktion

Schließen