Südsudan

Südsudan

versklavt – verraten – gedemütigt

und trotzdem der ungebrochene Wille zur eigenständigen Gestaltung der Zukunft

Hans Rauscher, wir kennen uns seit unserer Jugendzeit, kommt seit mehr als 30 Jahren regelmäßig in den Sudan. Er kennt das Land, kennt seine Geschichte und er kennt die – oft unfassbare – Not der Menschen.

Es ist schwer vorstellbar und doch ist es so, – in den letzten 60 Jahren herrschte dort 50 Jahre Krieg. Millionen Menschen flüchteten nach Uganda und Äthiopien, Millionen wurden zu Flüchtlingen im eigenen Land. „Unsere“ Farmprojekte und die Gemeinschaftsgärten geben tausenden Menschen Nahrungsmittelsicherheit. Im Laufe der letzten Jahre haben wir diese Projekte der Ernährungs-Souveränität mit mehr als 120.000.- Euro unterstützt. Es tut gut zu wissen, dass diese Projekte den Menschen dort helfen, wo sie daheim sind; helfen, dass sie bleiben können.

Projektverantwortlich: Henry Gidudu von der Farm in Rumbek, Taban Paride vom Friedensdorf in Kuron, Hans Rauscher, Dr. Hakim (Agrarwissenschaftler) und Dr. Bertram Gordon Kuol von der großen Farm in Nyerjua.

Mit diesem Netzwerk engagierter Einheimischer kommt die Hilfe dort an, wo sie gebraucht wird. Die Strategie nur kleine, übersichtliche Projekte zu unterstützen, ist höchst erfolgreich. Während die großen Projekte internationaler Organisationen oft in Korruption enden, sind diese Kleinprojekte Saatgut zur Selbstorganisation, Selbsthilfe, Selbstversorgung. Das einzig sinnvolle Ziel lautet: Nicht Flüchtlinge bekämpfen, sondern Fluchtursachen.

Es ist nicht unser Verdienst und auch nicht unsere Leistung, dass wir hier geboren wurden. Mit unseren Spenden setzen wir ein Zeichen unserer Verbundenheit.
Wir sind eine Menscheitsfamilie.

Unter www.gea.at/afrika findet ihr einen superinteressanten Bericht von Hans Rauscher über die Geschichte vom Sudan, der Vorgeschichte dieser furchtbaren Kriege und eine solide Vision der nötigen Schritte zu einem stabileren Frieden.

 

Artikel dieser Ausgabe
Heini Staudinger

Reinhold, mein Freund

3 Minuten

ReportageBernhard Wagenknecht

Wir unterstützen

2 Minuten

Daniele Ganser

Der Fluch des Reichtums

3 Minuten

Heini Staudinger

Noma, leicht heilbar, wenn ...

1 Minute

Heini Staudinger

Südsudan

2 Minuten

ReportageHans Rauscher

Versklavt-Verraten-Gedemütigt

8 Minuten

Heini Staudinger

Das Fieber

3 Minuten

Brennstoff Redaktion

Gutes tun, fröhlich sein

2 Minuten

Brennstoff Redaktion

Die Schule des Lebens

2 Minuten

Durch die Seitennutzung stimmen Sie der Verwendung eines Cookies zu. Info dazu

Wir verwenden ein übliches, standardisiertes Cookie und nutzen es nur in der einfachsten Form: Es zählt, wie oft eine einzelne Seite des Brennstoff aufgerufen wird. Unser Cookie wird für keine anderen Zwecke verwendet. – Die Redaktion

Schließen