Editorial zur Ausgabe Brennstoff No. 56a | von Heini Staudinger

Editorial
zur Ausgabe Brennstoff No. 56a

von Heini Staudinger

Liebe Freundinnen, liebe Freunde!

Bitte verzeiht, dass ich die Geschichte von meiner Afrika Reise immer wieder erzähle. Ich war 19, als wir zu zweit mit den Mopeds in Oberösterreich losfuhren. Wir brauchten ein
halbes Jahr bis wir bei Dr. Watschinger in Tansania ankamen. Dieses langsame Reisen hat den Vorteil, dass man mehr von Land und Leuten mitbekommt. Dabei lernte ich was Wichtiges; – nämlich, dass es im Leben nichts Wichtigeres gibt als das Leben. Diese Einsicht hat den Lauf meines Lebens ganz entscheidend geprägt.

Hierzulande könnte man oft glauben, das Wichtigste im Leben sei das Geld, das Auto und so weiter. In diesem Wohlstands-Alltag braucht es dann irgendwelche tragischen Geschichten im engeren Lebenskreis – wie z.B. – der Nachbar ist bei einem Autounfall um s Leben gekommen – oder – die zehnjährige Schulkollegin der Tochter liegt mit einem bösartigen Krebs im Spital. Usw. – Solche Geschichten „helfen uns“ für einen Augenblick (für ein paar Tage? Wochen?? Jahre???) diese tiefere Wirklichkeit zu erkennen: das Leben selbst ist das Wertvollste im Leben. Dasselbe geheimnisvolle Leben lebt nicht nur in mir, sondern auch in dir und in allen anderen Lebewesen.

„Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ Dieser schöne Satz von Albert Schweitzer passt ganz genau zu diesem meinen Afrika-Brief, in dem wir etliche Gelegenheiten anbieten, „das Glück zu teilen“. Übrigens, Albert Schweitzer weiß, wovon er redet, – als Arzt hat er jahrzehntelang in Afrika „sein Glück geteilt“.

Wir freuen uns, dass wir mit Deiner/Eurer Hilfe unsere drei Hauptprojekte halbwegs großzügig unterstützen können/dürfen. Books for Trees, das Kongo Tribunal und die Nahrungsspenden Gemeinschaftsgärten im Süd-Sudan. Mehr über unsere Projekte findest du weiter hinten.

Spirit und Willen sind mächtige Wegbereiter des Guten. Und doch ist es so, wie Erich Kästner sagt: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ Recht hat er. Drum nehmt unsere Einladung zum Spenden wahr. Lasst uns gemeinsam Gutes TUN!

Das meint im Ernst,

Euer Heini

*****

 

Artikel dieser Ausgabe
Bernhard Wagenknecht

Die Wiederbegrünung der Welt

2 Minuten

Brennstoff Redaktion

Das Kongo Tribunal

2 Minuten

Durch die Seitennutzung stimmen Sie der Verwendung eines Cookies zu. Info dazu

Wir verwenden ein übliches, standardisiertes Cookie und nutzen es nur in der einfachsten Form: Es zählt, wie oft eine einzelne Seite des Brennstoff aufgerufen wird. Unser Cookie wird für keine anderen Zwecke verwendet. – Die Redaktion

Schließen