Adjus.table – auf der Höhe der Zeit

Sebastian Zachl ist der kreative Vater unserer Zachl-Hocker und -Tische. Das sind die Super-Leichtgewichte mit dem genialen Klick-Klack-Haxerlsystem. Nun ist dem klugen Kopf ein weiterer guter (Ent)Wurf gelungen. Ein fescher, höhenverstellbarer Tisch in zwei Größen, der sich mit nur einem Handgriff vom Schreib- oder Besprechungstisch zum Stehpult verwandeln lässt.

Sebastian hat sich die Verwirklichung einer Kleinserie seines adjus.tables als Crowdfunding-Projekt überlegt. Auf https://wemakeit.com/projects/adjus-table findest du die Ziele von diesem Projekt. Sebastian schreibt dort:

»Mit deiner Hilfe ist es möglich, eine Kleinserie vom adjus.table im bockwerk, dem Werkstattprojekt für Flüchtlinge, zu produzieren (bockwerk gehört zum Ver- ein Ute Bock-Flüchtlingshilfe). Gleichzeitig will ich die Baupläne für den adjus.table fertigstellen und als Open Design Projekt zugänglich machen. Bei erfolg- reicher Finanzierung kommt bockwerk mit diesen adjus.table-Tischen ins Laufen.«

Jeder Unterstützungsbeitrag hilft. Auch ein Betrag von 10,– Euro ist willkommen. Ab einem Betrag von 350,– Euro bekommst du einen vollständigen Bausatz für adjus.table. Wir von GEA haben uns für die Variante in der Höhe von 715,– Euro entschieden, denn bei dieser Variante ist der adjus.table-Tisch fix und fertig. So wollen wir dieses Projekt mit einem Ermutigungsbeitrag unterstützen.

Also bedenk/t folgende vier Pluspunkte:

    • Der Tisch ist klug durchdacht und in vielerlei Variationen gesund (Kreuzweh-Prävention) einzusetzen.
    • bockwerk ist aufs höchste vertrauenswürdig. In dieser Werkstatt bekommen engagierte Menschen die Möglichkeit, sich einer sinnvollen Aufgabe zu widmen.
    • Hinter’m bockwerk steckt natürlich die gute Ute – Ute Bock mit ihrem unermüdlichen Einsatz für Flüchtlinge
    • Ganz besonders gute Konditionen für die UnterstützerInnen der ersten Stunde.
    • Kreatives Gedankengut für das Gemeinwohl als uneitler und gemeinsam beschrittener Weg.

Wir sind uns einig: So viel uneitles Talent und kluges Engagement ist auf der Höhe der Zeit und verdient Unterstützung … und den Oskarl!

Weiterführendes zum Thema

Artikel dieser Ausgabe
Editorial Heini Staudinger

Ausgabe 44

2 Minuten

Essai Thich Nhat Hanh

Interbeing

2 Minuten

Essai Ursula Baatz

Vertrauen

3 Minuten

Buchauszug Reimer Gronemeyer

Urvertrauen

4 Minuten

Interview Hartmut Rosa und Wolfgang Endres

Vertrauen schafft Resonanzen

4 Minuten

Empfehlung Heini Staudinger

Eine Kraft der Hoffnung

3 Minuten

Essai Michel Reimon

Vertrauenskrise

3 Minuten

Essai Huhki Henri Quelcun

Wer sich nicht vertraut – bleibt sich nicht treu!

6 Minuten

Reportage Heini Staudinger und Sylvia Kislinger

Afrika

3 Minuten

Empfehlung Sylvia Kislinger

Adjus.table – auf der Höhe der Zeit

2 Minuten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen